Hausgemachte Energie aus Platten

Biomethan aus nachwachsenden Rohstoffen

In der Biogasanlage Platten produziert unser Partner Enagra Biogas aus verschiedenen Substraten, wie Mais, Getreide, Gras, Igniscum und Zuckerrüben. Dieses Biogas nehmen wir ab und bereiten es auf Erdgas-Qualität auf, damit wir es in das örtliche Erdgasnetz einspeisen können. Dafür muss das Biogas zu Biomethan veredelt werden. Dies geschieht in unserer Biogasaufbereitungsanlage in Platten. Das Rohbiogas besteht hauptsächlich aus Methan und CO2. In der Aufbereitungsanlage wird es gereinigt und der Methangas-Anteil von 50–60 Prozent auf ca. 97 Prozent erhöht. Im ersten Schritt wird das Gas getrocknet und entschwefelt und im Anschluss das CO2 mittels der sogenannten Druckwechsel-Adsorption (DWA) vom Methan abgetrennt. Übrig bleibt nahezu reines Methangas, das ins Erdgasnetz eingespeist werden kann. Das vor Ort produzierte Biomethan reicht aus, um ca. 20.000 Haushalte mit Wärme zu versorgen.

Inbetriebnahme: 03.05.2016
Kapazität: 1.400 Nm3/h Rohbiogas bzw. 700 Nm3/h Biomethan
Eingespeiste Biomethanmenge:
Rumpfjahr 2016: ca. 16.000.000 kWh Biomethan
Geplant 2017: ca. 40.000.000 kWh Biomethan
Betreiber: NatürlichEnergie Eifel Mosel Hunsrück

Kurzfilm zur Biogasaufbereitungsanlage

Art der Anlage:
Biogasaufbereitungsanlage / Biogasanlage
produziert für uns bereits jährlich
kWh
Das entspricht
t
vermiedenes CO2
oder
Bäume
zur Bindung der CO2 Menge
Weitere Projekte in der Übersicht